Die Sieger der Startergruppe B
Die Sieger der Startergruppe A

Für unser jetzt 10. Lauenauer Seifenkistenrennen hatten wir im Vorfeld zum eigentlichen Rennen die Seifenkisten aus dem Lager geholt und einer gründlichen Durchsicht unterzogen, kleine gefundene Mängel wurden beseitigt und ein Wechsel von der angebrachten Werbung zu einem anderen Werbepartner erfolgte. Da es kaum noch kleine Strohballen gibt um die Rennstrecke abzusichern, hatten wir uns diesmal entschieden zur Absicherung alte PKW-Reifen zunehmen, diese Entscheidung war auch gut so, da wir beim Abbauen das sonst lose Stroh nicht mehr zusammen fegen mussten. Am Samstagmorgen war es dann soweit, die Reifen wurden in Position gebracht, die Rennleitung zog unter ein Carport und für das Leibliche Wohl wurden Stände aufgebaut, die Startrampe montiert und die Seifenkisten wurden in Stellung gebracht bevor am Morgen ein erster Trainingslauf gestartet wurde um die Rennstrecke in der Südstraße kennen zu lernen.

Nach Abschluss des Trainingslaufes starten wir am Nachmittag mit dem ersten von drei Wertungsläufen, gestartet wurde in drei Klassen, die Jugendlichen gingen in der Startklasse A hier fuhren die 7 bis 10 Jährigen und in der Klasse B waren die 11 bis 15 Jährigen am Start, ferner gingen einige Erwachsene mit unserem Spaßmobil, welches aus einer alten Zinkbadewanne besteht an den Start. Wir hatten herrliches Wetter eigentlich schon viel zu warm, aber dieses sorgte für recht Gute Zeiten gegenüber den früheren Rennen, Sie waren Durchschnittlich schneller und lagen recht dicht bei ein Andern. In der Spaßklasse wurden nur zwei Wertungsläufe durchgeführt, da wir nur eine Seifenkisten haben und sonst nicht mit den Starts nicht durchgekommen wären.

Alle Teilnehmer wurden durch unseren Streckensprecher Frank Hergesell zur Siegerehrung aufgerufen, die Preise wurden von unserm Ehrenpräsident Gerth Baerfacker und dem Rennleiter Jürgen Kluczny übergeben, für alle gab es eine Medaille, eine Urkunde und noch ein paar kleine Spielzeuge. Der erst Platzierte in der Starterklasse A Mattis Hohtan mit einer Gesamtzeit von 70,79 Sekunden und dem zweitplatzierte Aleks Prifti trennten nur 0,21 Sekunden nahmen jeweils noch einen Pokal in Empfang. In der Starterklasse B hatte Lennart Küßner mit 69,37 Sekunden am Ende die Nase vorne, auf dem zweiten Platz folgte Nicolas Gottschlich mit 70,01 Sekunden und auf dem dritten Platz landete Samantha Roßner mit 70,30 Sekunden. Bei den Erwachsenen mit unserem Spaßmobil lag am Ende Jürgen Radde mit 42,22 Sekunden ganz vorne, gefolgt von unserem Präsidenten Frank Hungerland mit 43,02 Sekunden und Jochen Regenberg mit 43,33 Sekunden.

Bedanken möchten wir uns ganz besonders bei den Anwohnern für Ihr Verständnis an diesem Tage und den Sponsoren für das Seifenkistenrennen und den helfenden Mitgliedern der Schützengilde Lauenau, denn Ohne Sie wäre eine solche Veranstaltung nicht denkbar.

Menü schließen